Das leis­ten wir für Sie

Wachstum oder Gründung, Übergabe oder Krise, zu viel Geld oder Investitionsbedarf – „mehr als Steuerberatung“ ist der Weg, der Sie und uns in die Zukunft führt. Denn 08/15-Antworten bekom­men Sie bei Google. Beratung mit Mehrwert bei Binder Grossek & Partner.

Eine Liste an Themen fin­den Sie hier. Welche Frage dür­fen wir für Sie beantworten?

 

Immer mehr Apotheken ste­hen vor Herausforderungen, die es bis­her nicht gab. Nachtdienste kos­ten den Nahversorgern viel Geld und die Kassenvergütungen sin­ken. Die rich­ti­ge Rechtsform, stra­te­gi­sche Investitionen und Planung hel­fen sich zukunfts­si­cher auf­zu­stel­len. Wir sind Ihre Medizin.

Besondere Herausforderungen:

  • Gewinnfreibetrag
  • TODOs zum Jahresende
  • Handel mit aty­pi­schen Waren
  • Akquisition
  • Bankengespräche
  • Verhandlungen mit dem Großhandel

Wir bei BG&P beschäf­ti­gen uns ger­ne mit Ihren Steuern. Noch lie­ber mit Ihnen. Mit Ihrem Unternehmen. Was benö­ti­gen Sie? Sind Sie abge­si­chert? Brauchen Sie Zahlen, Daten und Fakten als Entscheidungsgrundlage?

Generalisten und Experten arbei­ten bei Binder, Grossek & Partner Hand in Hand. Ihr Erstgespräch bei uns bringt Ihnen und uns die Klarheit für stra­te­gisch erfolg­rei­che Beratung. Unsere Kompetenz wird von unse­rem natio­na­len und inter­na­tio­na­len Netzwerk ergänzt. So sind wir für Ihre Fragen gerüstet.

Wir sehen Anforderungen. Wir infor­mie­ren uns über Neues. Wir berei­ten uns vor. Damit wir Sie stra­te­gisch erfolg­reich beraten.

Jetzt zur Steuerberatung

Gesunde Unternehmen – dar­in sind wir Weltmeister. So wie die IT, müs­sen auch die Steueragenden ein­fach lau­fen. Ihr Rundum-Sorglos-Paket von den Steuer-Mediziner des KMU-Teams.

Die beson­de­ren Herausforderungen:

  • Ordinationsausstattung und Finanzierungsmodelle
  • Gesellschaftsverträge
  • Wirtschaftlichkeit
  • Privatkliniken
  • Sozialversicherung
  • Grenzüberschreitende Einsätze

Wir sind bei den Prüfungen für Sie da. Wir ver­han­deln, beglei­ten und berich­ten. Ein ein­fa­cher Tipp: legen Sie Dienstverträge und ÖGK-Anmeldungen griff­be­reit in einen Ordner. Was Sie sonst noch tun kön­nen, prü­fen wir in einem Prüfungsfit-Check.

Aus der Praxis: Achten Sie auf

  • Arbeitszeitaufzeichnungen
  • frei­wil­li­gen Sozialaufwand
  • Reisekostenabrechnungen
  • Subunternehmen
  • Geschäftsführerbezüge

Wie die meis­ten Steuerberater arbei­ten wir mit BMD NTCS. Was uns unter­schei­det: wir sind zer­ti­fi­zier­te Experten und Vorreiter in der Implementierung beim Kunden. Wir arbei­ten mit unse­ren Kunden und zei­gen Vereinfachungspotential ger­ne auf.

NTCS-Implementierung in den fol­gen­den Fachbereichen:
  • FIBU
  • Mahnwesen
  • ASP
  • Lieferantenzahlungsverkehr
  • Unterstützung bei Schnittstellenthemen aus Vor-Systemen im Unternehmen

 

Unsere zer­ti­fi­zier­ten Mitarbeiter hel­fen Ihnen mit dem Fachwissen aus bei­den Welten: dem Rechnungswesen und der NTCS.

Das Rechnungswesen ist bei uns smar­ter als Ihr Handy, garan­tiert. Sie nut­zen Online-Banking und E‑Mail. Wie wäre ein Rechnungswesen, das eben­so kom­for­ta­bel wie die­se ver­trau­ten Systeme ist? Und sicher wie Alcatraz? Das wäre eCounting. Sehen Sie sich an, wie das geht.

Es kann jeden tref­fen, da die Zahl der Rechtsvorschriften steigt. Ohne Begleitung ist es schwie­rig, immer alles rich­tig zu machen. Möchten Sie sich infor­mie­ren? Haben Sie ein Problem, das eine rasche, siche­re Lösung braucht? Reden wir darüber.

Vorsicht: Falle! Worüber man stol­pern kann:

  • Unternehmerfragen
  • Arbeitszeitaufzeichnungen
  • Beratungen für aus­län­di­sche Firmen
  • Konten im Ausland
  • Geschäftspartner, die geprüft werden
  • Werkverträge
  • ehe­ma­li­ge Vertrauenspersonen

Es gibt die Rechtsform, die zu Ihrem Unternehmen opti­mal passt. Weil sie mehr erfüllt als Steuervorteile. Wenn Ihr Unternehmen wächst, es neue Beteiligte gibt oder aus der Idee Ihr Betrieb wer­den soll, spre­chen wir darüber.

Wir beglei­ten Sie zB bei

  • Gründung
  • Finanzierung
  • Rechtsformwechsel
  • Betriebsübergabe
  • An- und Verkäufen
  • Umgründungen

Fakt ist, Sie haben ein Recht es zu wis­sen. Gutachten hel­fen in Verfahren, bei Kaufabwicklungen bzw immer dann, wenn Sicherheit geschaf­fen wer­den soll.

Die BG&P‑Experten ver­fas­sen Gutachten zu fol­gen­den Themen:

  • Rechnungswesen
  • Unterhaltsfragen
  • Bewertungsgutachten
  • Gütesiegel

Beim Verkauf einer Immobilie stel­len sich vie­le Fragen. Die Höhe des Steuersatzes, die Art der Versteuerung. Wir unter­stüt­zen Notare und Private. Auch wenn es um die Frage geht, soll ich über­haupt ver­kau­fen? Gäbe es alter­na­ti­ve Investitionsmodelle?

Steuerpflicht kann ent­ste­hen bei:

  • Grund & Boden
  • Gebäuden
  • Eigentumswohnungen und
  • grund­stücks­glei­chen Rechten, etwa Baurechten

Wir alle sind inter­na­tio­nal ori­en­tiert. Wirtschaftliche Beziehungen sind heu­te glo­bal. Steuern sind wei­ter natio­nal. Arbeitnehmer und Unternehmen sind glei­cher­ma­ßen davon betrof­fen. Lassen Sie sich beraten!

Wordrap zum inter­na­tio­na­len Steuerrecht

  • Doppelbesteuerungsabkommen
  • Zweigniederlassung im Ausland
  • In Österreich tätig werden
  • Unternehmens- und Bilanzstruktur
  • Umsatzsteuer
  • Innergemeinschaftlicher Erwerb
  • Arbeitskräfteüberlassung aus dem Ausland nach Österreich
  • Betriebsstätten

Sie wirkt wie eine Visitenkarte: Ihre Bilanz. Um gut dazu­ste­hen, braucht es drei Schritte: 1. opti­ma­les Rechnungswesen, 2. einen per­fekt struk­tu­rier­ten Jahresabschluss und 3. stra­te­gi­sche Maßnahmen. Aktive Bilanzpolitik hilft Ihre Bonität zu erhö­hen. Sauber, sicher und recht­lich ein­wand­frei – machen Sie das Beste daraus.

Legale Bilanztipps – eine Auswahl:

  • Rechtsformwahl
  • Wechsel des Bilanzstichtages
  • Umgründung
  • Ladenhüter abver­kau­fen
  • Gewinnthesaurierung

Steuererleichterungen für Unternehmensgruppen haben vie­le Gesichter. Dem Konzern und der Konzernleitung wird ein groß­zü­gi­ger Handlungsrahmen zur Verfügung gestellt. Wenn man jede Feinheit kennt.

Gestalten wir

  • Unternehmensgruppe
  • Verrechnungspreise
  • Steuern
  • Trennung von Risiko und Vermögen

opti­mal.

Anders den­ken, Freigeist sein. Schaffen, sam­meln, ver­kau­fen. Sie wol­len sich nicht mit Steuerthemen belas­ten. Doch auch Sie sind damit kon­fron­tiert. Wir geben Ihnen Raum.

Besonderheiten – ein Auszug:

  • Wer ist Künstler?
  • Besteuerung von Künstlern
  • Sozialversicherung von Künstlern
  • Verlustausgleichsschranke & Pauschalierung
  • Kosten für Instrumente und Material
  • Besteuerung aus­län­di­scher Künstler in Österreich

Es braucht Menschen, die Ihnen Ihre Arbeit erleich­tern, Lohnnebenkosten redu­zie­ren. Experten, die immer auf dem neu­es­ten Wissensstand sind, damit alles kor­rekt abläuft, alle Möglichkeiten bedacht sind. Das ist eCounting Personalmanagement.

Es grünt so grün – damit das so bleibt, neh­men wir zuerst uns selbst bei der Nase. Und dann, wenn gewünscht, Sie bei der Hand. Wenn es um Ihre Möglichkeiten geht. Sprechen Sie mit Martin Binder über Zertifikate und Nachhaltigkeit.

  • Was ist Zertifikatehandel?
  • Wer soll­te dabei sein?
  • Warum?

Buchhaltung und Bilanz sind eine net­te Rückschau. Als Visionär bau­en Sie für die Zukunft. Die unter­neh­me­ri­sche Planungsrechnung gibt Ihnen die Basis. Für Ihre Vision, Ihre Pläne, Ihre Projekte.

Aussagekräftige Basis für
  • Investitionsentscheidungen
  • Steuerplanung
  • Abweichungsanalysen
  • Strategischen Mehrwert
  • Personalentscheidungen

Bei BG&P im Fixpreis: Planungsrechnung für Ihr Unternehmen.

Privatstiftungen erhal­ten das Lebenswerk des Stifters. Sie stif­ten Sinn und leis­ten Hilfe. Sie erfor­dern umfang­rei­che Überlegungen. Planen wir gemein­sam, damit Ihr Werk für die Nachwelt erhal­ten bleibt.

Warum eine Privatstiftung? Wegen

  • Kontinuität
  • Unabhängigkeit
  • Gestaltungsmöglichkeiten und
  • weil Sie dabei mitbestimmen.

Damit Sie das Risiko ken­nen, bewer­ten, ana­ly­sie­ren und prü­fen wir jede Transaktion. Unsere Stärken lie­gen im An- und Verkauf aus­län­di­scher Beteiligungen, Immobilienbewertungen und dem inner­ös­ter­rei­chi­schen Erwerb von Gesellschaften.

Due dili­gence

  • Prüfung
  • Analyse
  • Bewertung

Anfragen haben kein Schema. Ihre Frage will beant­wor­tet wer­den. Vertrauen Sie uns, wir neh­men uns der Sache an. Und fra­gen kos­tet nichts.

Bei der Gründung über­legt man sehr genau, wel­che Rechtsform opti­mal ist. Erwägt Kosten, Haftungsaspekte und abga­ben­recht­li­che Vorschriften. Aber passt der Schuh noch? Wenn der Familienbetrieb zum mul­ti­na­tio­na­len Player wird oder bei Unternehmensübergabe — den­ken Sie bit­te über Ihre Rechtsform bzw. Ihre Firmenstruktur nach. 

Prüfen Sie Ihre Struktur, wenn ein Punkt aus der Liste zutrifft:

  • Sie bekom­men einen rie­si­gen Auftrag oder ein neu­es Geschäftsfeld.
  • Sie täti­gen eine enor­me Investition in Maschinen.
  • Sie den­ken an Akquise.
  • Sie pla­nen die Unternehmensübergabe.
  • Verkauf – Sie über­le­gen: Ist das Unternehmen attraktiv?
  • Sie füh­ren Investorengespräche.

Es beginnt bei der Frage, ob die Rechnung kor­rekt aus­ge­stellt ist. Die Leistung rich­tig beschrie­ben. National wie inter­na­tio­nal ist die Umsatzsteuer ein Thema. Ein Thema für Experten.

Brennpunkte aus der Praxis

  • Bauleistungen (Baubranche + Baunebengewerbe)
  • Ausfuhrlieferungen, inner­ge­mein­schaft­li­che Lieferung und inner­ge­mein­schaft­li­che Erwerbe sowie dazu­ge­hö­ri­ge Nachweise
  • Reihenschäfte / Dreiecksgeschäfte
  • Rechnungsausstellung
  • Buchnachweis/Ausfuhrnachweis
  • Anzahlungen/Teilzahlungen
  • Sonstige Leistungen und Reverse Charge
  • Zusammenspiel steu­er­be­frei­te und steu­er­pflich­ti­ge Umsätze (+ VSt Abzug, Eigenverbrauchsbesteuerung)
  • Individuelle USt-Themen

 

Bei BG&P im Paket: USt-Check

  • Keine bösen Überra­schungen bei Betriebsprüfungen & Umsatzsteuer- Sonderprüfungen.
  • Keine Rech­nungs­korrekturen.
  • Kein Mehrauf­wand in der Verwaltung
  • ½ Tag: € 650 (exkl. USt)
  • 1 Tag: € 1.300 (exkl. USt)

Heute an mor­gen den­ken. Das ist mehr als ein schö­ner Satz. Welche Lösungen sind opti­mal? Wie bringt man die Tatsachen, steu­er­li­che und wirt­schaft­li­che Aspekte unter einen Hut?

Woran man den­ken soll:

  • Familienholding
  • Stiftungen
  • Rechtzeitige Übergabe

Strategische Steuerung, Prozessoptimierung und Investitionsplanung sind die drei Säulen, auf denen unse­re Beratung auf­baut. Das hat vie­le Aspekte – vom IT-Prozess bis zur opti­ma­len Buchhaltung oder Personalsuche.

Kontaktieren Sie uns zu:
  • IT-Investitionen und IT-Prüfungen
  • Effiziente Buchhaltung
  • Prozessoptimierung
  • Planungsrechnung
  • Sanierung
  • Human Resources

Jetzt zur Unternehmensberatung

Gemeinden, Vereine, Sozialversicherungsträger und Interessengemeinschaften wir­ken für das Wohl ande­rer. Die recht­li­che Sonderstellung wirft vie­le Fragen auf. Wir befas­sen uns seit Jahren inten­siv mit den Anliegen von Vereinen und Körperschaften.

Wobei wir u.a. helfen:

  • Statuten
  • Fragen zur Gemeinnützigkeit
  • Finanz- und Abgabenplanung für KöR
  • Dokumentation der tat­säch­li­chen Geschäftsführung
  • Gebahrungsfragen

Bei BG&P im Paket: Vereinscheck – Einen hal­ben Tag lang steht Ihr Verein im Mittelpunkt.

  • Rechnungswesen
  • Statuten
  • Steuern
  • Spendenbegünstigung …

Der Grundstückswert wird von der Behörde fest­ge­stellt. Ihre Steuernachzahlung auch. Sie sind ande­rer Meinung? Sie wis­sen nicht, ob das so rich­tig ist? Wir schau­en uns das an und fin­den die Lösung, damit Sie Recht behalten.

Hinterfragen Sie
  • Zahlungserleichterungen
  • Verfahrensrechtliche Stolpersteine
  • Betriebsprüfungen
  • Verjährung
  • Säumnis
  • Beschwerdeverfahren

Prüfungspflicht oder Prüfungswunsch. Von der Fortbestehensprognose zur Prüfung von IT und IT-Prozessen ist die MOORE STEPHENS Advisa Ihr Berater.

Unsere Leistungen begin­nen lan­ge vor der Prüfung. Wenn es dar­um geht, Transparenz, Sicherheit und Vertrauen zu schaffen.

Unsere Kompetenz wird von unse­rem natio­na­len und inter­na­tio­na­len Netzwerk ergänzt. So sind wir für Ihre Aufgaben gerüstet.

Jetzt zu MOORE BG&P

Eine Einigung ist die bes­te Lösung. Sie macht aus Konflikten Kompromisse. Aus Widerständen neue Wege. Bei dem struk­tu­rier­ten Verfahren hel­fen aus­ge­bil­de­te Mediatoren zu einer gemein­sa­men Vereinbarung zu kommen.

Warum Mediation?

  • Größtmöglicher bei­der­sei­ti­ger Nutzen
  • Objektive Entscheidungsoptionen
  • Sachlichkeit
  • Ein neu­tra­ler Dritter